Donnerstag, 12 Dezember 2019

2003 Neujahrsball

Weltbeste Akteure auf dem Parkett des Ballhauses

Traditioneller Ball der Tanzschule Kießling - Vier Profis und 900 Amateure liefern glanzvollen Start in die Jubiläums-Saison 2003

Einen gelungeneren Jahresauftakt hätte sich Zwickaus Tanzsport kaum wünschen können: Die amtierenden Deutschen Meister im Standard und die Weltmeister in den Lateinamerikanischen Tänzen boten am Sonnabend in der "Neuen Welt" Unterhaltung der Spitzenklasse.
Als Gaststars auf dem traditionellen Neujahrsball der Chemnitzer Tanzschule Kießling präsentierten Sascha (24) und Natascha Karabey (22) sowie Franco Formica (24) und Oksana Nikiforova (26) Ausschnitte aus ihren Turnierprogrammen und ließen sich vom begeisterten Publikum gern zusätzlich zu einer spektakulären Kür verpflichten.

Den tosenden Applaus der 900 Gäste quittierte Weltmeister Formica in der Pause mit lobenden Worten: Sehr lebendig, sehr dabei, sehr wach seien die Gäste hier in Zwickau - und als Tanzschüler vor allem fach- und sachkundig. Obwohl Zweifel blieben an der Behauptung Sascha Karabeys, vom elementaren "Eins-zwei-drei" zum treffsicheren Turniertanzen sei es nur ein Katzensprung, wurde doch eines klar: in punkto Tanzfreudigkeit stehen die Amateure den Profis in nichts nach.

Von Köln bis Cottbus waren die Gäste Hans-Jörg Kießlings Einladung gefolgt, hatten die noch für Silvester dekorierte "Neue Welt" ein weiteres Mal bis zum letzten Platz gefüllt - auf dem es nach allgemeiner Begrüßung und Neujahrswünschen keinen lange hielt.

Die Paare weiteten die randvolle Tanzfläche bis ins Foyer aus. Während der Showeinlagen nahm man auf Treppen und Empore gern Stehplätze in Kauf, um einen Blick zu erhaschen auf die abgerundesten Hüftschwünge und schwindelerregendsten Drehungen, die es derzeit gibt.

Ob Cha Cha (in Zwickau Formicas und Nikiforovas Eröffnungstanz), Samba oder Rumba: Die Mischung aus sizilianischem Temperament, russischer Leidenschaft und lateinamerikanischen Rhythmen bewährt sich seit drei Jahren als Erfolgsrezept für den Italiener aus Giessen und die gebürtige Sibirierin. Was bei den German Open im Dezember 1999 begann, krönte der WM-Sieg in Wien im vergangenen November.

Ihr Auftritt in Zwickau war für Formica und Nikiforova Auftakt zu einem mehrmonatigen Turniermarathon, für die Besucher gelungener Einstieg ins Tanzjahr 2003 und für Hans-Jörg und Annerose Kießling gebührender Beginn des Jubiliäumsjahres. 20 Jahre Tanzschule Kießling wollen sie mit dem "Ball des Jahres" am 4. Oktober feiern, zu dem es in der "Neuen Welt" in derem 100. Jahr dann rundum recht nostalgisch zugehen soll. Die Karten gehen ab Mai in den Verkauf.

Text vom 6. 1. 2003 von Ulrike Winter aus "Freie Presse", Zwickauer Ausgabe

Adresse

Tanzschule-Kießling - Die Tanzgesellschaft -
im Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" Zwickau
verantwortlich: Lutz Felsmann
Telefon: 0176 57 69 7668
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!